Über uns

Über uns

 

Dieser Shop wird von der Peru-Gruppe Heubach e.V. (http://www.peru-gruppe-heubach.de/) betrieben. Der Verein ist als gemeinnützig im Sinne der Entwicklungshilfe anerkannt. Die im Karten-Shop angebotenen Karten werden im Armenviertel Laderas/Lima Peru gefertigt und bieten z.Z. 10 Frauen/Jugendlichen ein Einkommen, das es Ihnen ermöglicht, ihre Familien zu ernähren. Der komplette Erlös (100%) wird für Material, Lohn und zur Finanzierung weiterer Projekte verwendet. Eine Hilfe die zu 100% ankommt. Faire Produktion und fairer Handel in seiner besten Option. Der Verein arbeitet ehrenamtlich. Die Kosten des Shops werden gesponsert von KONDOR Tours GmbH (http://www.kondor-tours.de/).

 

Armenviertel2.jpg

Das Armenviertel wächst die Berge hinauf.

Immer mehr Menschen suchen Zuflucht und graben und bauen um ein "Dach über dem Kopf" zu haben.

 

In Kurzform einige Daten über uns:

  • Wir unterstützen seit unserem Besuch im Jahre 1996 das Armenviertel Laderas/Lima in Peru mit ca. 70.000 Menschen.
  • Wir sind z.Z. 160 Mitglieder und ca. 350 Spender und Freunde die uns laufend unterstützen
  • Die Initiative kam auf Grund einer Reise 1996 nach Peru zustande
  • Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und die Sicherheit, dass jeder Cent in Laderas ankommt.
  • Wir haben dort viele Selbsthilfegruppen die von Rosa Romero geführt und von Pater Thomas geleitet werden. Dies sind auch unsere Garanten, dass unsere Hilfe im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe zielgerichtet verwendet wird.

Unser Projekt für „Arbeitsplätze“:
Wir haben eine „ kunsthandwerkliche Kartenwerkstatt“ im Armenviertel mit Initiative von Pater Marcelo aufgebaut, mit der wir bis heute ca. 10 Frauen einen Arbeitsplatz garantieren. Mit jährlich ca. 8000 Karten die wir in Deutschland verkaufen, ist dies uns schon im sechsten Jahr möglich. Diese Projekt würden wir aber gerne weiter ausbauen und suchen neben Spendern Firmen, Organisationen und Menschen die diese kunsthandwerkliche Karten in ihrer Organisation oder privat als Glückwunsch-, Gruß-, Weihnachtskarten etc. einsetzen.

Unsere Investitionsprojekte sind / waren:

  • Finanzierung (mit Unterstützung des Rotary Club Schw. Gmünd) des kompletten Innenausbaus des Casa Hogar (Schutzhaus/Herberge) für Waisen, ausgestoßene Alte und von den Familien ausgestoßene schwangere „Mädchen“. Dieses Projekt besteht nun schon seit 2009. Wir sichern durch die Finanzierung der jährlichen Betreuung, den Fortbestand des Hauses und dieser direkten Hilfe. Zwischenzeitlich ist dieses Haus zu einer „Oase im Armenviertel“ mit vielen Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Alte geworden.
  • Finanzierung eines weiteren Raumes der Kindergrippe, für tagsüber allein gelassene Kinder und Sicherstellung der jährlichen fachkundigen Betreuung. Das Projekt wurde im März 2012 eingeweiht.
  • Sanierung der Volksküche mit Unterstützung der mmb-stiftung
  • Bau eines dritten Stockwerkes auf der Herberg für hilfsbedürftige Teenager
  • Weitere Projekte stehen je nach Finanzierungsmöglichkeit an.

Unsere Basis-Projekte sind:

  • Die Volksküche mit täglich ca. 400 Essen
  • Die Apotheke
  • Der Kindergarten
  • Das Betreuungspersonal für das Schutzhaus (Casa Hogar)
  • Die physiotherapeutische Betreuung von Behinderten
  • Die Psychologische Betreuung und Führung von Jugendlichen
  • Die Finanzierung von „Gesundheitsaktionen“ (Brillen)
  • Und weitere Projekte je nach aktueller Situation in Abstimmung mit unseren Ansprechpartner vor Ort.

Für diese Projekte haben wir bereits bis 2015 über 400.000 Euro direkt nach Laderas überweisen können und damit viel bewirkt. Wir konnten uns davon bei unserer letzten (privaten) Reise im August 2011 mit eigenen Augen überzeugen. 

Folie08